Tagesgeld Zinsvergleich - Ratgeber, Infos und Angebote

Aktueller Zinsvergleich für Tagesgeld und Festgeld

Willkommen auf www.tagesgeldzinsvergleich.org!

Glaubt man diversen Umfragen, gehören Tagesgeldkonten sowie Festgeld- und Sparkonten aktuell zu den beliebtesten Geldanlagen der Deutschen. Tagesgeld ist flexibel, meistens sicher und bietet dennoch durchschnittliche bis überdurchschnittliche Zinserträge. Der große Vorteil: Der Kunde kann jederzeit auf sein Erspartes zurückgreifen und ist nicht durch starre Kündigungsfristen eingeschränkt.

geld renditeIm Unterschied zum Tagesgeld bindet sich der Kunde beim Festgeld längerfristig an eine Bank und entscheidet sich zu Beginn der Anlage für eine feste Laufzeit. Dafür sind die Zinserträge beim Festgeld in der Regel höher als bei einem Tagesgeldkonto.
zum tagesgeld zinsvergleich

Diese Seite bietet Ihnen einen aktuellen Zinsvergleich für Tagesgeld und Festgeld, ausführliche Informationen zu einzelnen Anbietern, sowie Ratgeber und Nachrichten zum Thema Sparanlagen und zu anderen, verwandten Anlageformen.

Thema Sicherheit:
Informationen zur Einlagensicherung bei deutschen sowie bei ausländischen Banken.

Zum Thema Tagesgeld Sicherheit

Auf einen Blick: Merkmale eines Tagesgeldkontos.

Flexibel - Beim Tagesgeldkonto existieren normalerweise keine Kündigungsfristen. Der Sparer kann also prinzipiell jederzeit auf sein Geld zugreifen.

Variabler Zinssatz - Anders als beim Festgeld bieten die Banken Tagesgeld mit variablen Zinssätzen an. Es existiert keine vorgeschriebene Laufzeit für den Sparer, dafür bekommt der Kunde von der Bank jedoch auch keine festen Zinsen garantiert. Im Rahmen von Neukunden-Aktionen sichern viele Banken dem Sparer dennoch einen sicheren Zinssatz für einige Monate zu.

Im Zinsvergleich sind daher auch die aktuellen Konditionen für Bestandskunden sowie die im Rahmen von (Neukunden-)Aktionen der Banken angebotenen Zinssätze angegeben.

Sicherheit - Tagesgeld ist als Bankeinlage mindestens durch die gesetzliche Einlagensicherung geschützt, solange die Einlage bei einem deutsches Kreditinstitut getätigt wird. Diese Sicherung gilt in Deutschland für Einlagen bis 100.000 Euro pro Kunde.

Ein ähnlicher Schutz existiert auch bei Banken im europäischen Ausland, allerdings sollten Anleger darauf achten, dass sie ihr Geld nur in Ländern anlegen, auf deren Finanzkraft sie vertrauen. Wird eine Bank zahlungsunfähig muss im Zweifelsfall der jeweilige Staat für die Funktionfähigkeit der Einlagensicherung und damit für die Entschädigung der Anleger sorgen. Ob dies bei allen EU-Staaten problemlos gelänge, darf bezweifelt werden.

Viele deutsche Banken bieten über die gesetzliche Absicherung hinaus noch zusätzlichen Schutz durch eine freiwillige Mitgliedschaft in Einlagensicherungsfonds.

Zu den aufgeführten Merkmalen finden Sie auf dieser Seite ausführliche Artikel, die das jeweilige Thema behandeln. Am interessantesten dürfte für viele Besucher jedoch der Tagesgeld Zinsvergleich sein, der aktuelle Konditionen und Produktmerkmale ausgewählter Anbieter auflistet.

Auf einen Blick: Merkmale eines Festgeldkontos

Feste Laufzeit - Beim Festgeld entscheiden sich Anleger vorab für eine feste Laufzeit. Erst danach kann der Kunde wieder auf sein Geld zugreifen.

Fester Zinssatz - Über die vereinbarte Laufzeit erhält der Sparer beim Festgeld einen festen Zinssatz gutgeschrieben. Die Zinsen fallen beim Festgeld meist höher aus als bei einem Tagesgeldkonto.

Sicherheit - Festgeld zählt ebenso wie Tagesgeld zu den Bankeinlagen und ist durch die gesetzlichen Sicherungssysteme geschützt.

Hier geht es zum Zinsvergleich für Festgeld.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß!